1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertungen vorhanden - machen Sie gerne den Anfang)
Loading...

Verbraucher bezahlen immer häufiger bargeldlos

Acht von zehn Verbraucher in Deutschland haben mindestens zwei Bezahlkarten in ihrem Geldbeutel. Zu den verbreitetsten Karten gehört die Girocard, die in Kombination mit der persönlichen Identifikationsnummer (PIN) häufig als Bargeldersatz eingesetzt wird. Dank des bequemen Bezahlungssystems, kann sich bereits mehr als jeder Zweite vorstellen, in Zukunft ganz auf Münzgeld und Banknoten zu verzichten, so das Ergebnis einer Umfrage, die im Auftrag der EURO Kartensysteme durchgeführt wurde.

Von 1.000 befragten Personen gaben 21 Prozent an, mindestens einmal pro Tag ihre Girocard zu nutzen. Weitere 45 Prozent nutzen ihre Karte zumindest mehrmals in der Woche.

Geldkarten im Allgemeinen und insbesondere die Girocard bieten eine ganze Reihe an Funktionen. Die Karten dienen als Altersverifikation z.B. an Zigarettenautomaten, können elektronische Tickets auf ihrem Chip abspeichern (z.B. für den Nahverkehr) und ermöglichen ein flexibles Bezahlen im In- und Ausland. Daher überrascht es kaum, dass die befragten Nutzer Bezahlkarten in Zukunft noch häufiger einsetzen wollen.

studie-zur-kartenzahlung-in-deutschland-welt-ohne-bargeld

Bild: obs/EURO Kartensysteme.

Zukunft: Kontaktlos-Technologie

Die technologische Entwicklung wird auch die Zukunft unserer Bezahlungssysteme verändern. Bereits heute bietet MasterCard seinen Kunden mit der BayPass-Technologie ein noch schnelleres Zahlungsverfahren an. Mit der kontaktlosen Bezahlmöglichkeit sollen vor allem lange Warteschlangen an Kassen im Einzelhandel vermieden werden. Der Kunde muss hierbei nur noch seine Karte vor ein entsprechendes Lesegerät halten und erhält durch ein akustisches Signal die Bestätigung der Transaktion. Bei Beträgen bis 25,- Euro ist keine Autorisierung per PIN notwendig. Das System wird bereits von 83 Millionen PayPass-Karteninhabern genutzt.

Fazit

Was auf der einen Seite Erleichterung und Beschleunigung von Zahlungsvorgängen bietet, sorgt auf der anderen Seite auch dafür, dass wir den vernünftigen Umgang mit Geld verlernen. Viele Verbraucher lassen sich nur allzu leicht zu Impulsivkäufen verleiten. Wer bargeldlos bezahlt, ist nachweislich eher bereit Geld auszugeben, als dies mittels Verwendung von Münzen und Banknoten der Fall wäre. Viele Kartennutzer verlieren zudem durch häufige Kartenzahlungen schnell den Überblick über ihre finanzielle Lage. Um dies zu vermeiden, kann es hilfreich sein ein Haushaltsbuch zu führen.

Weitere Informationen

Newsroom von EURO Kartensysteme: Hier finden Sie auch Verbrauchertipps und Hinweise zu Datenklau, Kartensperrung, etc.

This entry was posted in Allgemein, Studien and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Kommentare zu "Verbraucher bezahlen immer häufiger bargeldlos"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*