Deutsche Sparer sind mit der Wertentwicklung ihrer Anlage unzufrieden

Eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK bringt zum Ausdruck, was viele Bundesbürger selbst am eigenen Leib bzw. auf dem eigenen Konto spüren.

Im Rahmen der Untersuchung wurden für den deutschen Bankenverband ca. 1.000 Bürger gefragt, ob sie mit der Wertentwicklung ihrer Geldanlage im vergangenen Jahr zufrieden waren.

Deutliche zwei Drittel der Befragten gaben an unzufrieden zu sein und damit setzt sich der Trend dieser Entwicklung weiter fort. Bereits Ende 2013 gab der Großteil der Sparer an, mit der Wertentwicklung ihrer Geldanlage nicht zufrieden zu sein. Ende 2012 lag der Anteil der Zufriedenen noch leicht über dem der Unzufriedenen. weiterlesen

Posted in Allgemein, Studien | Tagged , , , , , , | kommentieren

So schützen Sie sich vor unterbewussten Kaufentscheidungen

697070_web_R_by_birgitH_pixelio.de

Bild: birgitH / pixelio.de

Wer kennt das nicht – man möchte eigentlich nur ein paar Kleinigkeiten einkaufen, doch spätestens an der Kasse wird klar, dass der Einkauf wieder einmal größer ausfiel als geplant.

Supermärkte verleiten ihre Kunden mit subtilen Mitteln zum Kauf von Produkten, die diese oftmals gar nicht brauchen.

Mit etwas Aufmerksamkeit können Sie sich als Verbraucher allerdings schützen und so bares Geld sparen.

Seien Sie also aufmerksam und erkennen Sie die versteckten Absichten, die sich hinter vermeidlich belanglosen Details verbergen.

Welche das sind, erfahren Sie hier: weiterlesen

Posted in Allgemein, Geld sparen | Tagged , , , , , | kommentieren

Gute Finanz-Vorsätze für 2015

Sylvester

Bild: Q.pictures / pixelio.de

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu und das neue steht kurz bevor. Grund genug sich einmal Gedanken zu machen, welche Dinge man 2015 anders und/oder besser machen möchte.

Traditionelle gute Vorsätze gibt es viele. Klassiker sind z.B. mehr Sport, gesündere Ernährung, weniger Stress, Verzicht auf Alkohol und Tabak, mehr Zeit für Freunde und Familie, etc. – die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Doch auch im Bereich der privaten Finanzen liegt oftmals ein enormes Optimierungspotential. Die folgende Aufstellung bietet Anregungen für gute Vorsätze, die Ihnen dabei helfen, im kommenden Jahr Geld zu sparen. weiterlesen

Posted in Allgemein, Geld sparen | Tagged , , , , , , | kommentieren

Kaufkraft steigt 2015 um knapp 3 Prozent

Shopping

Bild: romelia / pixelio.de

Laut aktueller Kaufkraftstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) haben deutsche Verbraucher im kommenden Jahr nominal ca. 572,- Euro pro Kopf mehr zur Verfügung.

Dies entspricht einer Steigerung von 2,74 Prozent gegenüber 2014.

Die durchschnittliche Kaufkraftsumme (Summe aller Nettoeinkünfte) entspricht 2015 damit einem Wert von 21.449 Euro pro Kopf.

Allerdings gibt es deutliche regionale Unterschiede. In der GfK-Studie wird der Durchschnittswert der Länder mit der Indexzahl 100 angegeben. weiterlesen

Posted in Studien | Tagged , , , , | kommentieren

DAX-Konzerne gehören mehrheitlich internationalen Investoren

Eigentumsstruktur AktienEinheimische Aktionäre halten nur noch 36 Prozent des DAX

Der DAX (Deutscher Aktienindex) gilt als der wichtigste Aktienindex der Bundesrepublik. Er ist ein wesentlicher Indikator für den deutschen Aktienmarkt. Im DAX wird die Wertentwicklung der 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen abgebildet.

Die Unternehmen des Index deckten im Juli 2014 mit einer Marktkapitalisierung von 776 Mrd € ca. 64 Prozent des in Deutschland zugelassenen Börsenkapitals ab.

Deutsche Investoren haben im Aktienmarkt allerdings nur noch wenig zu sagen. Die Mehrheit der Papiere befindet sich in ausländischer Hand, so das Ergebnis einer aktuellen Auswertung der Bundesbank-Statistik. weiterlesen

Posted in Börse, Studien | Tagged , , , | kommentieren

Bio fürs Depot: Über Sinn und Unsinn von grünem Geld

NachhaltigkeitWer sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzt, wird schnell feststellen, dass es keine einheitliche Begriffsverwendung gibt.

So sind auch unterschiedliche Definitionen von Nachhaltigkeit verbreitet, die im Kern allerdings mehr oder weniger ähnliche Aussagen treffen.

Im Grunde geht es um den Erhalt eines Systems bzw. bestimmter Charakteristika eines Systems, indem ökologische, ökonomische und soziale Aspekte gleichrangig beachtet werden.

Verbraucher, die eine nachhaltige Lebensweise anstreben, haben heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten, ihr Konsumverhalten an diesen Lebensstil anzupassen. weiterlesen

Posted in Allgemein, Börse, Studien | Tagged , , , , | kommentieren

So spart Deutschlands Mittelschicht

Bargeld und Immobilien

Bild: Thorben-Wengert / pixelio

Trotz sinkender Sparquote gelten die Deutschen traditionell noch immer als ein Volk der Sparer. Doch wer denkt, dass allein das verfügbare Einkommen ein ausschlaggebendes Kriterium für das Sparverhalten darstellt, täuscht sich.

Eine Studie des Handelsblatt Research Institute (HRI) für die Fondsgesellschaft Union Investment hat herausgefunden, wie die verschiedenen Lebensstile innerhalb der deutschen Mittelschicht das Sparverhalten beeinflussen.

Dazu wurden die verschiedenen Milieus der Mittelschicht analysiert, die maßgeblich die gesamtwirtschaftliche Vermögensbildung der Bundesbürger ausmachen. weiterlesen

Posted in Geld sparen, Studien | Tagged , , , , , , , | kommentieren

Der Schlüssel zu Sparvermögen und finanzieller Unabhängigkeit

Geld sparen und Sparquote

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

In Zeiten historisch niedriger Zinsen, entscheiden sich viele Menschen dafür, ihr Geld lieber auszugeben anstatt zu sparen. Tatsächlich ist die Sparquote der Deutschen in den letzten Jahren immer weiter gesunken.

Verantwortlich für diese Entwicklung ist auch die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt. Gerade Jugendliche machen sich heute weniger Sorgen um Arbeitslosigkeit als noch vor einigen Jahren. Durch die erhöhte Planungssicherheit entscheiden sich viele Menschen deshalb eher dafür, ihr Geld für privaten Konsum auszugeben, als es für schlechtere Zeiten zurückzulegen.

Im Zusammenhang mit der Sparquote wird jedoch oftmals ein sehr großes Potential verschenkt. weiterlesen

Posted in Geld sparen | Tagged , , , , | kommentieren

Europas Verbraucher haben finanzielle Probleme

European Consumer Payment Report 2014

Bild: Intrum Justitia

Ergebnisse aus dem European Consumer Payment Report 2014

Der Schweizer Forderungsmanagement-Dienstleister Intrum Justitia veröffentlichte zum zweiten Mal eine repräsentative Studie über das Zahlungsverhalten europäischer Verbraucher.

Im Rahmen der Studie wurden über 21.000 Menschen aus 21 Ländern befragt.

Der European Consumer Payment Report zeigt, dass viele Menschen in Europa mit ihren persönlichen Finanzen zu kämpfen haben.

Vor allem Verbraucher aus Portugal und Griechenland sehen sich in einer schwierigen Lage. Ca. 70 Prozent gaben an, nicht ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben.

Europaweit hat der Studie zufolge ein Viertel der Befragten kein Geld mehr übrig, wenn alle monatlichen Rechnungen bezahlt sind. weiterlesen

Posted in Studien | Tagged , | kommentieren

Gastbeitrag: Die eiserne Reserve

685814_web_R_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de

Bild: Andreas Hermsdorf / Pixelio.de

Gastbeitrag von Thomas Veith

Wie viel Bargeld sollte man immer bei sich haben?

Die US-amerikanische Autorin Suze Orman forderte ihr Publikum auf: „Jeder der Kreditkartenschulden hat, soll jetzt aufstehen!“ – 70 Prozent der Zuhörer erhoben sich von ihren Plätzen. „Ich bin heute hierher gekommen, um über Geld zu sprechen,“ fuhr sie fort „… aber ihr habt ja keines!“ – Im Saal machte sich ein gequältes Lächeln breit, aber Suze Orman meinte es Ernst: Viele US-amerikanische Haushalte sind wegen hoher Verbindlichkeiten auf ihren Kreditkartenkonten hoch verschuldet. Die Zuhörer, alles Mitarbeiter bei Google, stimmten ihr schweigend zu.

Orman gehört zu denjenigen Money-Coaches, die nicht wenigen Klienten eine Schere in die Hand drückt, damit sie ihre Sammlung an Kreditkarten sofort zerscheiden können: „So, und ab heute wird nur noch „Cash“ bezahlt!“ weiterlesen

Posted in Allgemein | Tagged , | kommentieren