Planung Teil II

Erstellung einer Einnahmen-Ausgabenplanung Teil II

Ihre Tabelle enthält nun eine Monatsaufstellung aller Einnahmen und Ausgaben.

Für eine langfristige Planung ist es jedoch ratsam mindestens ein ganzes Kalenderjahr zu betrachten. Ergänzen Sie hierfür einfach noch 11 weitere Monate, indem sie die Spalte mit den eingetragenen Beträgen kopieren. Zur besseren Übersicht benennen Sie die einzelnen Spalten mit den jeweiligen Monaten (Januar, Februar, März…). Weichen die zu erwartenden Einnahmen oder Ausgaben der jeweiligen Monate voneinander ab, so ändern Sie die Beträge entsprechend.

Wenn Sie nun eine weitere Spalte ergänzen und darin jeweils die Jahressummen der einzelnen Positionen bilden, erhalten Sie ein übersichtliches Gesamtbild Ihrer Einnahmen und Ausgaben.

Sind sämtliche Werte in Ihrer Tabelle eingetragen, ziehen Sie in der letzten Zeile jeweils monatlich alle Ausgaben von Ihren Einnahmen ab. Idealerweise bleibt ein Restbetrag übrig. Falls nicht, leben Sie bereits über Ihre Verhältnisse.

In der Zelle rechts unten erhalten Sie den Betrag der Ihnen nach Abzug aller Ausgaben am Jahresende planmäßig übrig bleibt.

Ihre fertige Einnahmen-Ausgabenplanung sieht dann in etwa so aus:

tabelle 1

(für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild)

Die Excel-Vorlage können Sie sich hier downloaden.

Wie Sie Ihre Jahresplanung optimieren, erfahren Sie hier.

 

 


 

Das Wichtigste aus Teil I und II auf einen Blick:

  1. Durch eine Einnahmen-Ausgabenplanung erhalten Sie eine gute Übersicht über Ihre finanzielle Situation.
  2. Ermitteln Sie hierzu alle monatlichen Einnahmen und Ausgaben und übertragen Sie diese in eine Tabelle.
  3. Ihre Fixkosten, wie Miete, Versicherungen, Tilgungsraten oder Zinsen, ergeben sich aus Verträgen, Rechnungen oder Ähnlichem. Ihre variablen Kosten (Lebensmitteleinkäufe oder Benzin) müssen Sie aufgrund von Erfahrungswerten festlegen.
  4. Tragen Sie jeden Monat in eine eigene Spalte ein und bilden in einer zusätzlichen Spalte die Jahressumme der jeweiligen Positionen.
  5. Ziehen Sie in der letzten Zeile der Tabelle alle geplanten Ausgaben von den geplanten Einnahmen ab, um den Überschuss zu ermitteln bzw. um heraus zu finden, wie viel Geld Sie im Monat sparen können.

Zurück zu Teil I

Weiter zur Einnahmen-Ausgabekontrolle Teil I